News

Der DHV stellt sich vor – Neue Broschüre informiert über Aufgaben und Leistungen für Mitglieder

Der Deutsche Holzschutzverband (DHV) vertritt die Interessen der Hersteller von Holzprodukten für den Außenbereich, wie sie beispielsweise für die Gestaltung von Gärten und Parks, im Landschaftsbau, auf Kinderspielplätzen und Lärmschutzbauten gemäß ZTV-Lsw 06 in zunehmendem Umfang eingesetzt werden.

Weiterlesen …

Industrieemissionen und "Beste verfügbare Techniken (BVT)" zu deren Reduzierung - Deutscher Holzschutzverband (DHV) gegen überzogene Anforderungen an Imprägnierbetriebe

Die europäische Industrieemissionsrichtlinie (2010/75/EU) - IED - ist für bestimmte Industrieanlagen in Europa die Grundlage für eine harmonisierte Genehmigungs- und Überwachungspraxis. Diese Richtlinie verlangt in umweltrelevanten Industriebranchen den Einsatz von Maßnahmen, die bei (…) Betrachtung aller Umweltmedien den höchsten Umweltschutz gewährleisten und gleichzeitig (…) für technisch ausgereift und grundsätzlich ökonomisch zumutbar erachtet werden. Die Umweltauswirkungen einer Industriebranche und die BVT werden in einem BVT-Merkblatt dokumentiert. Dabei sind die BVT-Schlussfolgerungen von besonderer Bedeutung, da sie die Genehmigungsgrundlagen für Behörden beschreiben. Enthalten sind darin eine Kurzfassung der BVT sowie die mit ihnen erreichbaren Emissionsbereiche.

Auch Imprägnierbetriebe können u.U. von der IED betroffen sein. Ein Kriterium hierfür ist, dass bei ihnen die Tagesproduktionskapazität den Wert von 75 m3 überschreitet. Umweltauswirkungen und BVT für die Imprägnierindustrie werden Bestandteil des Abschnitts 18 des momentan in der Entstehung begriffenen BVT-STS-Merkblattes „Oberflächenbehandlung mit Lösemitteln“ sein.

Im Rahmen seiner Mitarbeit im deutschen Expertengremium, das den Entstehungsprozess des BVT-Merkblattes („Sevilla-Prozess“) auf nationaler Ebene begleitet, setzt sich der DHV dafür ein, dass das Merkblatt keine überzogenen Anforderungen an die überwiegend klein- und mittelständisch geprägte Imprägnierindustrie stellt.

Zurück