News

Laut ist out! Lärmschutzwände aus kesseldruckimprägnierten Hölzern schützen Gesundheit und Umwelt

Lärm kann krank machen. Es ist daher notwendig, seine schädlichen Auswirkungen, einschließlich Belästigung, zu verhindern, ihnen vorzubeugen oder sie zu mindern.

Hierfür eigenen sich Lärmschutzwände in den Schall reflektierender oder -absorbierender Ausführung aus kesseldruckimprägnierten Hölzern in idealer Weise:

Weiterlesen …

Laufabfall im Herbst - Tipps zur Pflege von Terrassen- und Bodenbelägen aus Holz

Der Herbst ist da! Bäume und Büsche verlieren ihre Blätter. Viele davon häufen sich auch auf den Holzbelägen von Balkonen und Terrassen an.

Verbleibt das Laub dort über einen längeren Zeitraum, können sogenannte „Feuchtenester“ entstehen, unter denen es schnell zu einer unzuträglichen Auffeuchtung des Holzes kommt.

Weiterlesen …

Auf was muss ich beim Kauf bzw. bei Ausschreibungen von imprägnierten Holzprodukten achten?

Verlangen Sie beim Kauf oder in den Ausschreibungen unbedingt eine Kesseldruckimprägnierung bzw. Heiß-Kalt-Einstelltränkung gemäß DIN 68800-3 oder - besser - RAL-GZ 411 und geben Sie bei den von Ihnen gewünschten Produkten an, wie und wo Sie sie einsetzen wollen (ständig der Witterung ausgesetzt, jedoch ohne Erdkontakt = Gebrauchsklasse 3, ständig der Witterung ausgesetzt und mit Erdkontakt = Gebrauchsklasse 4). Nur dann bekommen Sie auch für den jeweiligen Einsatzzweck „passend“ geschützte Hölzer. Im Zweifel sollten Sie auf jeden Fall Hölzer wählen, die für den Einsatz in einer höheren Gebrauchsklasse imprägniert wurden (Gebrauchsklasse 4 statt 3). Lassen Sie sich diese Angaben auf Lieferscheinen und Rechnungen schriftlich bestätigen (RAL-Produkte sind zusätzlich mit dem Gütezeichen gekennzeichnet)! Lassen Sie unbedingt die Finger von Produkten, bei denen Ihnen diese Angaben verweigert werden!

Die Angaben der Anbieter bzw. die Produktkennzeichnungen „Imprägniert“, „Kesseldruckimprägniert“, „Druckimprägniert“ o.ä. sagen absolut nichts über die Qualität der durchgeführten Holzschutzmaßnahme aus, die ja maßgeblich für die zu erwartende Lebens- und Nutzungsdauer ist. Die Intensität der Färbung der Hölzer lässt ebenfalls keinen Rückschluss darauf zu! Das gilt auch für Preisangaben: Teure Außenholzprodukte müssen nicht zwangsläufig auch gut imprägniert sein, allerdings ist bei ihnen die Wahrscheinlichkeit, dass dies der Fall ist deutlich größer als bei den in der Werbung häufig angepriesenen „Billighölzern“!

Weiterführende Informationen

Ausschreibungshinweise
Chemischer Holzschutz/ Kesseldruckimprägnierung
Heiß-Halt-Einstelltränkung
Qualität von Außenholzprodukten

Zuletzt aktualisiert am 2014-01-08 von Mario Peischl.

 Zurück