News

Neue DIN EN 350: Dauerhaftigkeitsaussagen von behandelten und unbehandelten Hölzern und Holzprodukten künftig vergleichbar

Während sich die beiden Vorgängernormen DIN EN 350-1 und -2 ausschließlich mit der natürlichen Dauerhaftigkeit von Vollholz ausgewählter Holzarten befassten und speziell Teil 2 eine Klassifizierung dieser natürlichen Dauerhaftigkeit gegenüber Holz zerstörenden Pilzen, Termiten und Meerwasserschädlingen sowie der Tränkbarkeit vornahm und u.a. Angaben zur Herkunft und Dichte enthielt, geht die erst im Dezember 2016 veröffentliche neue DIN EN 350 einen anderen Weg:

Weiterlesen …

Kompetenz - wenn es um Außenholz geht

Holzverwendung im Außenbereich heißt, aktiv Klimaschutz zu betreiben! Denn Holz ist im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzmaterialien ein nachwachsender Rohstoff mit exzellentem CO2-Footprint

Tun auch Sie etwas gegen den Klimawandel – setzen Sie auf Holz und lassen Sie andere Materialien „links liegen“!

Auf unserer Seite finden Gartenbesitzer, Garten- und Landschaftsarchitekten und –bauer, ausschreibende Stellen, Holzfachhändler, Fachleute von Baumärkten mit Gartenholzabteilungen und sonstige „Holzfreunde“ die Antworten auf ihre Fragen zum Thema „Holz im Außenbereich“ - ob es um Holzprodukte für den Garten-, Landschafts- und Spielplatzbau, für die Forst- und Landwirtschaft incl. Wein- und Obstbau oder um Lärmschutzwandelemente geht.

Welcher kompetente Fachbetrieb in Ihrer Nähe „Ihr“ Außenholzprodukt herstellt, erfahren Sie ebenfalls hier!

Außenholzproduzenten und Holzschutzmittelhersteller erfahren, warum es sich lohnt, Mitglied im DHV zu werden!